manuelle strukturanalyse nach prof. dr. axel bumann und ass. prof. dr. elmar frank

mfa, msa, cmd

Bei der Manuellen Strukturanalyse „msa“ (früher: Manuelle Funktionsanalyse, „mfa“) handelt es sich um eine weltweit anerkannte Methode, die von Prof. Dr. Axel Bumann, einem der weltweit führenden Kiefergelenkspezialisten entwickelt und in den letzten Jahren in Zusammenarbeit mit uns in Softwareform perfektioniert wurde.

Diese Methode besteht aus einer Reihe von Tests und Untersuchungen, die sich mit der Funktionsweise der Kiefergelenke, der Kaumuskulatur und der Bewegung des gesamten Kausystems beschäftigen.

Wie der Name schon vermuten lässt, sind diese Untersuchungen manuell, d.h. ohne Einsatz von Instrumenten oder Apparaten. Alles, was der Arzt hierbei einsetzt sind (abgesehen von seinem Verstand) seine Hände. Dennoch erlaubt es diese Methode, in einer geradlinigen und konsequenten Art und Weise nahezu jede kiefergelenksbezogene Diagnose zu stellen.

Die Kosten für diese Diagnosemethode werden von den Gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland nicht übernommen.